Umstellungsassistent Alias / VR-Kennung

Seit unserer technischen Umstellung konnten Sie sich mit Ihren bekannten Zugangsdaten (VR-Kennung, Alias) im Online-Banking anmelden, auch wenn diese nicht den aktuellen Systemvorgaben entsprachen. Ab dem 05.11.2019 bitten wir Sie, nur noch Ihren aktuellen VR-Netkey oder einen gültigen Alias zu verwenden.

Wenn Ihr Alias nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Entspricht Ihr Alias nicht den technischen Anforderungen, so blenden wir Ihnen den nachfolgenden Umstellungsassistenten ein, mit dem Sie Ihren Alias anpassen können.

Technische Anforderungen an Ihren Alias

  • Alias muss bundesweit einmalig sein
  • Alias muss mindestens 7 und darf höchstens 35 Zeichen aufweisen
  • erlaubte Sonderzeichen:   .   _   -   @
  • Leerzeichen sind nicht erlaubt
  • Umlaute (Ä, Ö, Ü) sind nicht erlaubt
  • ein rein numerischer Alias (z.B. Kontonummer) ist nicht möglich
  • zwischen Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden

Wenn Sie noch Ihre VR-Kennung beim Login verwenden.

Bei Verwendung der VR-Kennung zeigen wir Ihnen Ihren aktuellen VR-Netkey an, mit der Bitte, zukünftig diesen oder einen gültigen Alias zu verwenden.

Wenn Sie ein Zahlungsverkehrsprogramm oder die VR-Banking App nutzen.

Auch bei Verwendung eines Zahlungsverkehrsprogrammes (z.B. VR-NetWorld-Software) oder die VR-Banking-App sind VR-Kennung oder ein nicht den technischen Anforderungen gerechter Alias durch einen gültigen zu ersetzen. Dies geschieht automatisch durch einen entsprechenden Rückmeldecode (3072). In diesem Zusammenhang müssen Sie lediglich die neu gemeldeten Anmeldedaten in der Software oder der App bestätigen.

WICHTIG: Ändern Sie Ihren Alias im eBanking, so müssen Sie diesen auch in Ihrem Zahlungsverkehrsprogramm ändern, sofern Sie dieses auch einsetzen. Wir empfehlen, in der Software oder VR-Banking-App immer den VR-Netkey zu hinterlegen.