Was bedeutet die Fusion für mich?

Häufige Fragen und unsere Antworten

Nach der Fusionsankündigung - was ist der nächste Schritt?

Die Aufsichtsräte beider Banken haben ihren jeweiligen Vorständen den Auftrag erteilt, die Fusion im Detail zu verhandeln. Das Ergebnis wird den jeweiligen Vertreterversammlungen beider Banken zur Abstimmung vorgelegt. Eine Vertreterversammlung muss der Fusion ihrer Bank zustimmen, damit diese tatsächlich durchgeführt werden kann.
Sowohl bei der VR-Bank Rhein-Sieg als auch bei der VR-Bank Bonn ist dies für das 3. Quartal 2021 geplant.

Wann erfolgt die Eintragung ins Genossenschaftsregister?

Die Eintragung ins Genossenschaftsregister erfolgt voraussichtlich im Mai 2022.

 

Wann ist die Fusion abgeschlossen?

Wir planen mit dem Abschluss des Fusionsprozesses im 2. Quartal 2022.

Behalte ich meine Filiale und die Ansprechpartner*innen?

Die aktuell vorhandenen Standorte beider Banken bleiben mit den Ihnen bekannten Berater*innen und Ansprechpartner*innen für Sie vor Ort!

Ab wann kann ich Bankgeschäfte auf allen Filialen im neuen Geschäftsgebiet tätigen?

Ihre Bankgeschäfte können Sie nach der "technischen" Fusion an allen unseren Standorten tätigen. Diese ist für das 2. Quartal 2022 geplant. Die Geldautomaten können Sie natürlich im Rahmen des genossenschaftlichen BankCard ServiceNetz jetzt schon nutzen.

Behalten Verträge auch nach der Fusion ihre Gültigkeit?

Ja. Depots, Fondsverträge, Sparbücher, Kreditverträge, sonstige Urkunden und weitere Verträge behalten ihre Gültigkeit.