Kontoauszüge

Neuerungen nach der technischen Umstellung

Nach der Umstellung auf das neue EDV-System ergeben sich für Sie einige Neuerungen. Dies betrifft auch die Kontoauszüge. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, finden Sie hier alle Informationen rund um die Kontoauszüge.

Kontoauszüge am SB-Kontoauszugdrucker

Vorgehen:

Das Vorgehen bei der Erstellung der Kontoauszüge über den Kontoauszugdrucker ist nach der Umstellung leicht verändert. Zukünftig werden am Kontoauszugsdrucker zunächst nur die ersten 10 Blätter ausgedruckt. Wenn mehr als 10 Blätter für einen Ausdruck vorgesehen sind, müssen Sie die Karte erneut in den Kontoauszugsdrucker schieben. Pro Einführen der girocard erhalten Sie also jeweils höchstens 10 Auszugsblätter.

Umsätze:

Bisher waren Sie es gewohnt, dass Sie nach einem Umsatz an einem SB-Gerät (z.B. das Abheben von Bargeld oder die Eingabe einer Überweisung) diesen direkt auf dem danach gezogenen Kontoauszug sehen können. Mit dem neuen System haben wir eine andere Verarbeitung der Umsätze an SB-Geräten, sodass die Umsätze nicht mehr sofort auf Ihrem Konto verbucht werden. Dies kann bis zu 30 Minuten dauern.

Kontoauszüge per Post

Wenn Sie Ihre Kontoauszüge regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften.

Elektronischer Kontoauszug / Zahlungsverkehrsprogramm

Zustellung

Privatkonto: Kontoauszüge werden wie bereits über das Postfach/ das ZV-Programm zum                        30. eines Monats bereitgestellt.

Firmenkonto: Kontoauszüge werden über das Postfach/ das ZV-Programm wöchentlich                     (freitags) bereitgestellt.

Sollten Sie einen abweichenden Rhythmus der Zustellung wünschen, so sprechen Sie bitte nach der Umstellung mit Ihrem Berater.