Workshops "Zahlen, Geld und Glück"

Die Begegnung unserer Kinder mit dem Thema „Geld“ erfolgt ab dem Kleinkindalter. In Begleitung der Eltern beim Einkauf, am Geldautomaten, beim Fahrkartenziehen oder auch beim Bankbesuch. Um dieses wichtige Thema schon frühzeitig anzusprechen, kooperieren wir seit 2013 mit dem ArbeitskreisNeueMedien (AKNM).

Der AKNM engagiert sich seit vielen Jahren mit Befürwortung der Bundes- und Landesministerien für die Einführung von Frühförderprojekten mit neuen Medien in Kindergärten und Schulen. In einem zweistündigen mediengestützten Frühförder-Workshop mit dem Titel „Zahlen, Geld und Glück“ lernen Vorschulkinder nach einem ausführlichen Besuch im Zahlenland zunächst die Geldwerte und anschließend die Bedeutung und Funktion von Geld kennen.

Ziel ist, dass Kinder verstehen, dass die Erfüllung existentieller Notwendigkeiten nur mit Geld möglich ist, dass Geld wiederum durch Bildung, Beruf und Anstrengung verdient werden muss. Sie erfahren die subjektiven Wertigkeiten von materiellen und immateriellen Gütern und werden auf mehr oder weniger deutliche „Verführer“ hingewiesen.

Im Workshop lernen sie zwischen materiellen Gütern und immateriellen Reichtümern wie Freundschaft, Gesundheit und Natur abzugrenzen und abzuwägen. Ein mehr oder weniger tiefer Einblick in das Bankwesen wird ebenfalls vermittelt, ergänzt durch einen Bankbesuch der Vorschulkinder in der Filiale unserer Bank vor Ort.

Nachdem in den vergangenen Jahren bereits eine Vielzahl von Kindergartengruppen in unserem Geschäftsgebiet in den Genuss dieser Maßnahme gekommen sind, führen wir das Projekt auch in diesem Jahr fort. Im Beisein unserer Jugendmarktverantwortlichen halten geschulte Medienpädagogen des AKNM die Workshops unter Einsatz moderner Technik ab und vermitteln dabei viel Freude und Wertschätzung.

Bildergalerie