Fotoausstellung „30 Jahre Sport im Sucher“

Sportliche Highlights mit der Kamera festgehalten

28.08.2015

Anlässlich der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking präsentiert die VR Bank Rhein-Sieg eG gemeinsam mit dem in Köln geborenen und in Niederkassel-Mondorf lebenden Sportfotografen Gerd Linnartz die Fotoausstellung "30 Jahre Sport im Sucher". Die Ausstellung wurde am 27. August 2015 in der Mondorfer Geschäftsstelle der VR- Bank eröffnet und ist während der Öffnungszeiten der VR Bank bis zum 11. September 2015 zu sehen.

 

Präsentiert wird eine Auswahl von circa 50 Fotos aus der bunten Vielfalt des Sports, beginnend Mitte der 70er Jahre sowie schwerpunktmäßig ab den 90er Jahren bis heute. Dazu hat der seit Jahrzehnten engagierte Sportfotograf aus seiner reichhaltigen Sammlung Fotoserien aus der Leichtathletik, dem Pferdesport, dem Synchronschwimmen, dem Tanzsport, dem StrongmanRun sowie erstmals dem Kanupolo ausgewählt.

 

„Mit der Ausstellung ‚30 Jahre Sport im Sucher‘ gewährt Gerd Linnartz Einblicke in seine Arbeit und bringt seine Leidenschaft zur Fotografie zum Ausdruck.“ - so die Worte des Regionaldirektors Andreas Lülsdorf, der die Fotoausstellung eröffnete. Unter den Gästen waren neben VR-Bank-Vorstandsmitglied Holger Hürten unter anderem der Bürgermeister der Stadt Niederkassel Stephan Vehreschild und Elisabeth Winkelmeier-Becker, Mitglied des Deutschen Bundestages. 

v. l.: Bürgermeister Stephan Vehreschild, Gerd Linnartz, Leiterin der Marketing/Öffentlichkeitsarbeit Andrea Schrahe, Bundestagsabgeordnete Lisa Winkelmeier-Becker, Vorstand Holger Hürten und Regionaldirektor Andreas Lülsdorf

Die Bilder aus früheren Jahren entstanden durch manuelle Kameras, ab 2004 wurden die Fotos digital aufgenommen. Alle Aufnahmen sind Live-Fotos, deren inhaltliche Aussage nicht mit Hilfe der Computertechnik verfremdet wurde. In der Mehrzahl der Fälle standen für die Aufnahmen nur Bruchteile von Sekunden zur Verfügung. Neben dem fachlichen Geschick gehört folglich auch manchmal das Glück des Tüchtigen zur Sportfotografie - zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle zu sein. 

 

Der Mann mit der "Roten Kappe", der von seinen Kollegen "Rotkäppchen" genannt wird, hätte sich vor Jahren nie träumen lassen, dass er einmal als Amateurfotograf bei hochrangigen Sportereignissen wie Europa- und Weltmeisterschaften live dabei sein darf. Während seiner beruflichen Tätigkeit als Chemielaborant lehrte ihn der ehemalige Werkfotograf der heutigen Evonik Industries AG Horst Wolfsheim, das kleine „Ein mal Eins“ der Fotografie. Zu dieser Zeit gewann der Bildautor als Amateurfotograf bereits eine Vielzahl an Preisen, die schon frühzeitig sein Talent erkennen ließen.

 

Weitere fachliche Unterstützung bekam er vom Sportjournalist und Fotograf Gustav Schröder und nicht zuletzt auch von der weltweit bekannten Kölner Sportfotografin Gladys Chai von der Laage, die er unter anderem in ganz Deutschland sowie bei sportlichen Großveranstaltungen in Paris, Barcelona, Helsinki, und Moskau begleitete.