Fusionsgespräche beendet

VR-Bank Rhein-Sieg bestens gerüstet für die Zukunft

Siegburg, 24.03.2015

Montagabend haben Vorstand und Aufsichtsrat der Kölner Bank die Fusionsverhandlungen mit der VR-Bank Rhein-Sieg beendet. Unterschiedliche Ansichten bezüglich der künftigen strategischen Ausrichtung einer gemeinsamen Bank haben zu diesem Entschluss geführt.

Vor geraumer Zeit war die Kölner Bank mit dem Wunsch an die VR-Bank Rhein-Sieg herangetreten, die Zukunft gemeinsam zu gestalten. In den gemeinsamen Gesprächen in den letzten Wochen hatte sich bereits herauskristallisiert, dass die Strategien sehr unterschiedlich sind.

„Unsere VR-Bank Rhein-Sieg ist aufgrund der guten Geschäftsentwicklung in den vergangenen Jahren bestens aufgestellt für die Zukunft und wir werden mit viel Elan die Weiterentwicklung der Bank vorantreiben. Ich bin davon überzeugt, dass sich innerhalb der Genossenschaftsorganisation der Konzentrationsprozess unter den Banken sowohl bundesweit als auch im Rheinland fortsetzen wird. Diese Entwicklung werden wir auch zukünftig im Blick behalten“, erläuterte Dr. Martin Schilling.