Gäste aus Ecuador in der VR-Bank

Siegburg, 6. Mai 2015

Die VR-Bank Rhein-Sieg eG durfte in dieser Woche ganz besondere Gäste empfangen: Eine Gruppe von zwölf Vertreterinnen und Vertretern kleinerer Genossenschaftsbanken sowie Aufsichtsbehörden aus Lateinamerika informierte sich über das deutsche Genossenschaftsbankwesen. Dr. Martin Schilling, Vorstandsvorsitzender, begrüßte die Gäste aus Ecuador und erläuterte ausführlich, wie eine Genossenschaftsbank in Deutschland aufgebaut und strukturiert ist. Darüber hinaus verschaffte er den Besuchern einen Überblick über die Produkte und Leistungen, die heute eine erfolgreiche Bank anbieten muss, um alle Kundensegmente bedienen zu können.

„Die anschließende Diskussion – mit Hilfe einer Dolmetscherin – hat gezeigt, wie groß das Interesse an unserem Geschäftsmodell ist. Natürlich unterstützen wir gerne Projekte, bei denen es darum geht, die Genossenschaftsidee über den ganzen Globus zu verbreiten“, sagte Dr. Martin Schilling. Begleitet wurde die Gruppe von Dr. Matthias Arzbach und Christian Neidhold vom DGRV (Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband) aus Bonn.

Unser Foto zeigt Dr. Matthias Arzbach (l.) und Christian Neidhold (6. v. r.) vom DGRV mit Dr. Martin Schilling (2. v.l.) und Dolmetscherin Birte Pedersen(2. v. r.) im Kreise der Gäste aus Ecuador.