VR-Bank on Tour

So erfolgreich wie noch nie: Wanderwoche der Rekorde

07.08.2015

Zum 9. Mal hatte die VR-Bank Rhein-Sieg zum Wandern für den guten Zweck eingeladen. So viele Menschen wie nie zuvor waren dem Aufruf gefolgt, so dass nach sechs erfolgreichen Wandertagen eine Rekordmeldung nach der anderen verkündet werden konnte.

580 wanderbegeisterte Naturfreunde erfreuten sich an den sehr schön ausgearbeiteten Touren der Wanderfreunde Rhein-Sieg unter Federführung von Marianne Treder. Mit dabei seitens des Wandervereins waren außerdem Irmgard Jetter, Bernhard Thees und Heinz Thewald. Die „Schlusslichter“ bildeten Günther und Gilbert Friese und Hans-Jürgen Andres.

Mit der Wanderwoche macht die VR-Bank Rhein-Sieg ihren Slogan „Nähe ist uns wichtig“ zum Programm. „Denn wir bekennen uns einmal mehr zu unserer Region, aber auch zu unseren Kundinnen und Kunden, da die Begleitung durch zahlreiche Bankmitarbeiter die Möglichkeit für intensive Gespräche bietet“, so Dr. Martin Schilling, Vorstandsvorsitzender. Im Umkreis von circa 70 bis 80 Kilometern standen Touren auf dem Tagesplan, die immer wieder zu der Aussage führten „Wie schön und abwechslungsreich unsere Heimat doch ist“. Täglich konnten auf den circa 15 Kilometer langen Wanderungen unterschiedlichste Vegetationen erlebt werden: Wahner Heide, Siegtal, Naafbachtal, Ahrtal und Wahnbachtal waren genau so dabei, wie das Siebengebirge, das natürlich auch nicht fehlen durfte, hatte es sich doch bei allen Wanderungen aus unterschiedlichsten Perspektiven gezeigt. Belohnt wurden die stets bestens aufgelegten Gruppen mit wunderbaren Ausblicken: in die Eifel oder bis nach Köln, wo die Domspitzen im Horizont erschienen.

 

Von Dienstag bis Sonntag steigerte sich das Wetter so, dass am Sonntag von Kaiserwetter die Rede war und 117 Menschen sich entschieden hatten, mit „on Tour“ zu gehen.

Im Laufe der Woche verteilte die VR-Bank die Rekordsumme von 7.300 Euro an die Tafeln in unserem Geschäftsgebiet. Zustande kamen die Summen durch die Startgelder der Teilnehmer in Höhe von 5 Euro, die von der VR-Bank um den Faktor 1,25 aufgrund ihres 125-jährigen Bestehens erhöht wurden. Im Einzelnen erhielten:

 

-          Tafel Troisdorf: 1.300 Euro

-          Tafel Neunkirchen-Seelscheid: 1.250 Euro

-          Tafel Lohmar: 1.000 Euro

-          Tafel Sankt Augustin: 900 Euro

-          Tischlein Deck Dich: 1.400 Euro

-          Tafel Siegburg: 1.450 Euro

Mit einem schmackhaften Frühstückspaket und einem deftigen Eintopf wurde täglich für das leibliche Wohl gesorgt. Ein Dankeschön dafür an Gisela und Josef Röhrig von Culinario aus Mondorf. Ein gutes Gefühl vermittelte das Deutsche Rote Kreuz Rhein-Sieg alleine schon durch seine Anwesenheit. Zum Glück wurden die Sanitäter nur bei drei kleineren Zwischenfällen gebraucht.

 

Nach 16 Kilometer intensivem Marsch kehrte die komplette Gruppe am Sonntag beim Restaurant Laredo in Siegburg ein. Dort warteten eine Getränke- und eine Dessertüberraschung auf die gutgelaunte Gruppe. Andrea Schrahe, Abteilungsleiterin Marketing/Öffentlichkeitsarbeit, bedankte sich bei allen Helfern, insbesondere bei den Wanderfreunden und ehrte 15 Teilnehmer, die alle sechs Touren mitgelaufen waren: Hans Jürgen Andres, Wilfried Elberskirch, Gilbert Friese, Günther Friese, Günther Hausmann, Peter Kehlenbach, Marianne Kohnen, Sigrid und Hans-Hermann Körber, Irmgard Jetter, Dieter Meurer, Rosemarie Rhiemeier, Joachim Schermer, Bernhard Thees und Marianne Treder.

Im nächsten Jahr feiert die Bank vom 26. bis 31. Juli mit VR-Bank on Tour 10-jähriges Jubiläum. Schon jetzt freut sich die VR-Bank Rhein-Sieg auf viele begeisterte Wanderfreunde.

 

v. l.: Andrea Schrahe, Abteilungsleiterin Marketing/Öffentlichkeitsarbeit, bedankte sich bei Nicolas vom Roten Kreuz sowie den Wanderführern und „Schlusslichtern“ Günther Friese, Marianne Treder, Heinz Thewald, Irmgard Jetter, Bernd Thees, Jürgen Andres und Gilbert Friese.