140 Jahre Kirchenchor „Cäcilia“ Winterscheid

Chor gestaltet Weihnachtsmesse

1876 gründete sich im Ruppichterother Ortsteil Winterscheid der Kirchenchor „Cäcilia“. 140 Jahre ist dies nun schon her und bis heute ist der Chor aus dem Ortsleben nicht wegzudenken.  

Die 20 aktiven Sängerinnen und Sänger erfreuen immer wieder die Kirchgänger mit ihren herrlichen Stimmen. Gesungen wird übrigens hauptsächlich in lateinischer Sprache. 120 Mitglieder zählt der Verein insgesamt.

Anlässlich des 140-jährigen Bestehens spendete die VR-Bank Rhein-Sieg 750 Euro, überreicht durch Helga Kuhla, Geschäftsstellenleiterin der VR-Bank Geschäftsstelle in Winterscheid.

Der Chor wird diese Spende für die zusätzlichen Kosten anlässlich der Gestaltung der festlichen Messe am 2. Weihnachtsfeiertag verwenden. Um diese Messe zu etwas ganz Besonderem zu machen, ist es Dirigent Uli Stommel gelungen, Streicher und eine Solistin zu gewinnen.

Wilfried Löbach, Vorsitzender des Kirchenchores, lädt alle Winterscheider Bürgerinnen und Bürger zu dieser besonderen Messe ein und verspricht einen wunderbaren Ohrenschmaus.

So wie viele andere Chöre, hat auch der Winterscheider Kirchenchor Nachwuchssorgen. Vielleicht hat der ein oder andere doch Lust, seine stimmlichen Qualitäten beim Kirchenchor einzubringen. Geprobt wird Freitagabends um 18:30 Uhr im Pfarrheim. Jeder ist herzlich willkommen.

Das Foto zeigt Repräsentanten des Kirchenchors mit dem 1. Vorsitzender Wilfried Löbach (2. v. l.), unser Aufsichtsrat-Mitglied Albert Alenfelder (3. v. l.) und Helga Kuhla, Geschäftsstellenleiterin (rechts)