VR-Bank bedankt sich für Treue und Vertrauen

28 Mitglieder erhielten eine Urkunde als Ausdruck der Wertschätzung

Die Mitgliedschaft ist ein wichtiger Bestandteil der VR-Bank Rhein-Sieg. Aus diesem Grund wurden auch in diesem Jahr wieder langjährige Mitglieder für ihre Treue und ihr Vertrauen ausgezeichnet.

Es ist jedes Mal ein ganz besonderer Tag, wenn die VR-Bank sich bei ihren Kundinnen und Kunden, die bereits seit 50 und mehr Jahren Mitglied im Hause sind, bedanken kann.

In diesem Jahr waren es über 120 zu ehrende Mitglieder, von denen die Vorstandsmitglieder Dr. Martin Schilling und Holger Hürten sowie die Generalbevollmächtigten Andre Schmeis und Ralf Löbach aus Alters- und Gesundheitsgründen 28 traditionell im Gobelin Saal von Schloss Auel begrüßen konnten. Die Damen und Herren, die gekommen waren, genossen neben netten Gespräche die schöne Kaffeetafel sowie die Informationen zur Entstehung der VR-Bank Rhein-Sieg und zur aktuellen Lage der Bank.

Den Höhepunkt fand die Veranstaltung mit der feierlichen Übergabe der Urkunden und kleiner Geschenke an die Gäste: Rainer Auselt, Helmut Berg, Walter Boll, Hermann-Josef Bönninghausen, Heinz Dunkel, Matthias Hofenbitzer, Siegfried Hohn, Wilhelm Jablonski, Karl Otto Kaufmann, Hans und Anneliese Keller, Norbert Königshausen, Rudolf Krämer, Herbert Lütz, Johannes Oepen, Klaus Przikling, Manfred Ruhnau, Johannes Salgert, Leonhard Schäfer, Werner Schäl, Günther Werner Schmidt, Erwin Stallbaum, Werner Ulbricht, Heinz Günther Voss, Heinz-Jürgen Wethkamp, Erich Zappe und Inge Zimmermann.

„Bei der Mitgliedschaft handelt es sich nicht um ein Produkt, sondern um eine ewig junge Idee, die für die Grundwerte der Bank steht. Denn Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung zeichnen noch heute die Maximen unseres Handelns aus“, mit diesen abschließenden Worten bedankte sich Dr. Martin Schilling, Vorstandsvorsitzender, noch einmal bei den Mitgliedern und hob den hohen Stellenwert der Mitgliedschaft für die VR-Bank Rhein-Sieg deutlich hervor.