Foyer nach Geldautomatensprengung in Mondorf wieder in Betrieb

25.02.2016

Der Schaden, den die Täter der Sprengung unseres Geldautomaten im Foyer der Geschäftsstelle Mondorf verursacht hatten, war größer als wir erwartet hatten. Am 3. Dezember ging unser Geldautomat als 54. Sprengung in die Geschichte ein. Nach zwölf Wochen umfangreicher Renovierungsarbeiten und der Beschaffung von neuen Geräten, übergaben wir am 25. Februar das Foyer unserer Geschäftsstelle Mondorf wieder der Öffentlichkeit. Zwei Geldautomaten
stehen nun wieder im Foyer bereit, wobei „Rita“ nur Auszahlungen vornehmen kann, hingegen „Jupp“ sowohl Einzahlungen annimmt als auch Geld wieder auszahlt. Andreas Lülsdorf und sein gesamtes Geschäftsstellenteam bedankten sich bei unseren Mondorfer Mitgliedern und Kunden für das Verständnis und die Treue mit kleinen Geschenken und Kaffeespezialitäten vom Original coffee-bike. Das Foyer mit den SB-Geräten steht den Nutzern täglich zwischen 6:00 und 22:00 Uhr zur Verfügung.
Ein neues Lichtkonzept sorgt für einen freundlichen hellen Gesamteindruck. Ein Bildschirm über den beiden Kontoauszugsdruckern und der Münzzählmaschine informiert neben Nachrichten aus aller Welt und Sport-News über das aktuelle Wetter und klärt über Produkte und Veranstaltungen der Bank auf.  Zukünftig können auch Veranstaltungen im Ort über dieses Medium angekündigt werden.

Regionaldirektor und Geschäftsstellenleiter Andreas Lülsdorf mit Vorstand Holger Hürten
v.l. Regionaldirektor und Geschäftsstellenleiter Andreas Lülsdorf mit Vorstand Holger Hürten

Jetzt auch wieder Geldautomat in Müllekoven

Durch die Neulieferung des Geldautomaten für Mondorf steht der aus Müllekoven vorübergehend „ausgeliehene“ Geldautomat nun wieder am Standort Lambertusstraße 19 zur Verfügung. Bis die automatische Türschließanlage eingebaut ist, ist der Zugang täglich zwischen 7:00 und 22:00 Uhr sichergestellt.