Das Dach für eine gemeinsame Zukunft ist errichtet

Mit Vollendung der technischen Fusion wurde nun auch der letzte Schritt der Fusion der VR-Bank Rhein-Sieg und der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth erfolgreich gemeistert

22.08.2016

Nachdem der rechtliche Zusammenschluss der VR-Bank Rhein-Sieg und der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth bereits am 25. Juli mit Eintragung ins Genossenschaftsregister beim Amtsgericht Siegburg besiegelt wurde, stand den Banken am 19. und 20. August die technische Fusion bevor. Dazu wurden die bislang noch getrennt geführten Datenbestände zu einem zusammengeführt.
Begonnen wurde mit der Umstellung der Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker, die noch vor Abwicklung der technischen Fusion umgestellt wurden. Auch die Kassen auf den jeweiligen Geschäftsstellen mussten im Vorfeld abgerechnet werden. Im Anschluss an diese Maßnahmen, konnte in der Nacht von Freitag auf Samstag der Datenbestand der Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth erfolgreich auf den der VR-Bank Rhein-Sieg durch das Rechenzentrum GAD übertragen werden.

Das Ergebnis der technischen Zusammenführung wurde am Sonntag, dem 21. August überprüft. Dazu war das Fusionsteam bestehend aus Vertretern der Revision, der MaRisk Compliance, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstellen, dem Controlling und der IT-Abteilung beider Banken vor Ort, um die komplette EDV zu testen. Stichprobenartig wurden die Datenbestände auf ihre Vollständigkeit hin kontrolliert. Montagmorgen kamen auch die Paten zur Unterstützung der Kollegen aus Much-Ruppichteroth hinzu. Für jede der fünf betroffenen Geschäftsstellen wurden im Vorfeld „Paten“ aus der Belegschaft der VR-Bank Rhein-Sieg bestimmt, die bereits seit vielen Jahren mit den Banksystemen der VR-Bank in ihrem Berufsalltag arbeiten und so den neuen Kollegen bei der Erstnutzung sowie für Fragen kompetent zur Seite stehen konnten. Der Vorstand und die Generalbevollmächtigten der VR-Bank Rhein-Sieg waren selbstverständlich über das gesamte Fusionswochenende als Ansprechpartner und leitende Instanz präsent.

Aus technischen Gründen wurden die Kunden aus Much-Ruppichteroth mit neuen Kontonummern und einer neuen Bankleitzahl ausgestattet. Um die Unannehmlichkeiten für die Kunden so gering wie möglich zu gestalten, erfolgt die Benachrichtigung vieler Zahlungsempfänger / -auftraggeber über die neuen Kontodaten durch die Bank. Hierzu gehören Energieversorger, die Telekom, Versicherungen, Finanzämter usw.

Die Kunden aus Much-Ruppichteroth durften sich zudem auf ein neues Erscheinungsbild ihrer Geschäftsstellen freuen. Die Außenwerbung wurde entsprechend dem Corporate Design der VR-Bank Rhein-Sieg angepasst. Die zwei Filialen in Much und die drei in Ruppichteroth erstrahlen von nun an im neuen VR-Bank-Logo. Auch die Schaufenster wurden mit neuen Fensterstreifen und einheitlichen Plakaten ausgestattet. So ist für jeden sofort erkennbar, dass die ehemals eigenständigen Banken ab jetzt gemeinsame Wege gehen. Auch auf der Website, den GenoInfoMonitoren und allen anderen Displays wurde für einen einheitlichen Auftritt gesorgt.

„Nachdem der Grundstein bereits gelegt wurde und wir das Richtfest gefeiert haben, freuen wir uns nun auf eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft unter einem Dach.“, so die Worte des Vorstandsvorsitzenden Dr. Martin Schilling zum Abschluss der technischen Fusion.