VR-Bank begrüßt sieben neue Azubis

Alles andere als abgehoben

3.8.2017

Am 1. August war es wieder soweit: Personalleiter Dr. Werner Mertens begrüßte eine Gruppe junger interessierter Menschen zu ihrem ersten Arbeitstag bei der VR-Bank.
„Wir alle sind immer sehr gespannt, welche Charaktere ihre berufliche Laufbahn mit einer tollen Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann bei unserer VR-Bank beginnen. Dadurch, dass unsere Auszubildenden während der zweieinhalbjährigen Lehrzeit verschiedene Filialen und auch Fachabteilung durchlaufen, lernen sie die unterschiedlichen Facetten einer Genossenschaftsbank kennen. Parallel erlernen sie in der Berufsschule das entsprechende Fachwissen“, erläuterte Ausbildungsbetreuerin Andrea Vogelsberg.

Fabian Dünne, Thomas Feldmann, Anastasia Gorbatschow, Larissa Müller, Elisa Sabaev, Tobias Schick und Veronique ter Haar freuen sich auf eine spannende Ausbildung und sind gespannt, welche Aufgaben und Informationen auf sie warten.

Symbolisch halten die Jungbanker große Luftballons in ihren Händen. Mögen diese ihnen eine gewisse Leichtigkeit mit einer großen Portion Bodenhaftung mit auf den Weg geben. Denn in der VR-Bank wird nicht im Höhenflug gearbeitet. Vielmehr verstehen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als richtige Ansprechpartner auf Augenhöhe für die Mitglieder und Kunden rund um deren finanziellen Angelegenheiten.

Die VR-Bank wünscht jedem Einzelnen ganz individuelle Entfaltungsmöglichkeiten und Spaß und dass es langfristig beruflich ganz hoch hinauf geht.

v. l.: Andrea Vogelsberg, Ausbildungsleiterin, Veronique ter Haar, Fabian Dünne, Elisa Sabaev, Tobias Schick, Larissa Müller, Thomas Feldmann und Anastasia Gorbatschow sowie die künftige Ausbildungsbetreuerin Sabrina Kochanek