Fehlgeschlagener Geldautomatenraub

Ein Täter gefasst

21.4.2017

Troisdorf-Sieglar. Gegen 2:30 Uhr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben bisher unbekannte Täter versucht, den Geldautomaten unseres Hauses im HIT-Markt in Troisdorf-Sieglar zu stehlen. Mit einem 7,5 Tonnen-LKW haben die Verbrecher die Glasscheibe durchbrochen, den Geldautomaten aus der Bodenverankerung gerissen und mit Hilfe von Stahlseilen auf den LKW gezogen.

Aufgrund des schnellen Einsatzes der Polizei konnte der Raub verhindert werden. Die Täter flüchteten zu Fuß, als sie das Herankommen der Polizei bemerkten. Ein Täter konnte gefasst werden, weitere befinden sich auf der Flucht. Es konnte keine Beute gemacht werden. Der LKW mit zerstörtem Geldautomaten blieb auf dem HIT-Parkplatz stehen und wurde von der Polizei sichergestellt.

Der Sachschaden an den Geräten beläuft sich auf circa 50.000 Euro. Der entstandene Schaden im HIT-Markt wird mit circa 20.000 Euro beziffert.

Die VR-Bank Rhein-Sieg organisiert schnellstmöglich ein Ersatzgerät. Solange bittet die Bank die Kunden entweder den ebenfalls im Markt befindlichen Automaten der Kreissparkasse zu nutzen oder sich mit Bargeld über die Geldautomaten in den VR-Bank-Geschäftsstellen in Troisdorf-Sieglar, Christian-Esch-Straße 1, oder Troisdorf-Spich, Kochenholzstraße 15 - 19, zu versorgen. Entstehende Gebühren werden selbstverständlich erstattet. Überweisungen können vorübergehend ebenfalls in Sieglar oder Spich abgegeben werden.