Funkelnde Augen am Heiligen Abend

Mitarbeiter der VR-Bank erfüllen Kinderwünsche zu Weihnachten

22.12.2017

Zum sechsten Mal in Folge stand bei der Jahresabschlussfeier der VR-Bank Rhein-Sieg ein Weihnachtsbaum auf der Bühne. Wie in den vergangenen Jahren war der Baum geschmückt mit bunten Sternen. Jeder einzelne stand für einen von 141 Wünschen der Kinder des Dr. Ehmann Kinderheims aus Siegburg und des Kinderdorfs Hollenberg aus Lohmar, die die Banker persönlich erfüllen wollten.

Foto: Dirk Woiciech

vorne v. l.: Katharina Meger und Lisa Bottenberg (beide Heilerziehungspflegerinnen im Dr. Ehmann Kinderheim) zusammen mit den Kindern der Einrichtung; hinten v. l.: Jugendliche des Kinderdorfs Hollenberg mit Leiter Norbert Feldmann, Claudia Bone-Rewitz (Dr. Ehmann), Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Schilling, Kathrin Pitzke und Leiterin Ursula Nichol (Dr. Ehmann), Vorstandsmitglieder Andre Schmeis und Ralf Löbach sowie die Organisatorinnen und Auszubildenden der VR-Bank Phila Natzel und Julia Bartscher

Viele Kinder hatten CDs mit Kinderliedern bzw. die aktuelle „Bravo Hits“ auf ihrem Wunschzettel. Auch warme Socken, Hausschuhe und elektrische Dinge wie Zahnbürsten oder Powerbanks waren dabei. Eine Suchmaschine musste bei dem Wunsch "Hot Socks" helfen. Dahinter verbergen sich Socken, die man in der Mikrowelle erwärmen kann.

Organisatorisch hat in 2017 die Jugend- und Auszubildendenvertretung der VR-Bank die Aktion in die Hand genommen. „Wir haben uns sehr gefreut, als kurz vor der geplanten Übergabe endlich die letzten Päckchen bei uns eintrudelten und wir wussten, dass wirklich jedes Kind ein Geschenk zu Weihnachten bekommt“, berichtete Phila Natzel, Auszubildende der Genossenschaftsbank. Sie hatte gemeinsam mit ihrer Kollegin Julia Bartscher die Sterne gebastelt, den Weihnachtsbaum auf der Jahresabschlussfeier geschmückt, die Vergabe an die Mitarbeiter koordiniert und in den vergangenen Tagen alle Geschenke eingesammelt.

Ursula Nichol, Leiterin des Dr. Ehmann Kinderheims, und Norbert Feldmann, Erziehungsleiter und stellvertretender Heimleiter der Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg, besuchten vor Weihnachten zusammen mit einigen Kolleginnen sowie Jungen und Mädchen ihrer Einrichtungen die Hauptstelle der VR-Bank am Europaplatz in Siegburg. Sie nahmen stellvertretend die Weihnachtspakete für alle Kinder und Jugendlichen entgegen. Zum Glück waren sie mit einem großen Wagen gekommen, mit dem die Vielzahl der Päckchen sicher transportiert werden konnten.

Neben den bunten Weihnachtspäckchen überreichte Dr. Martin Schilling, Vorstandsvorsitzender, den Repräsentanten einen symbolischen Spendenscheck von jeweils 365 Euro. Dieses Geld stammte ebenfalls aus dem Mitarbeiterkreis, nicht aus den Geldern der Genossenschaftsbank. Die Geldspenden sollen für pädagogische und therapeutische Maßnahmen eingesetzt werden, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden. Außerdem ist ein Bowling-Abend im Dr. Ehmann Kinderhaus geplant. Die Repräsentanten waren begeistert von der Aktion der Banker und sind sich sicher, dass die Geschenke für funkelnde Augen am Heiligen Abend sorgen werden.