Spenden statt Schenken

40.000 Euro für den guten Zweck

18.12.2017

Weihnachten ist traditionell die Zeit im Jahr, in der - neben dem christlichen Ursprung - das Thema „Schenken“ einen besonders großen Stellenwert hat. Jedem der 130.000 Kunden, die die VR-Bank Rhein-Sieg auf ihren 28 Geschäftsstellen betreut, ein sinnvolles Geschenk zu überreichen, ist aber undenkbar. So hat sich die Genossenschaftsbank bereits vor vielen Jahren dazu entschieden, auf persönliche Kundenpräsente zu verzichten. Sie nutzt lieber die finanziellen Ressourcen um regionale Einrichtungen und Institutionen zu fördern. Kurz vor Weihnachten überraschte die Bank in diesem Jahr zwölf Institutionen mit einer Einladung in die Hauptstelle am Europaplatz. Sie dürfen sich über insgesamt 40.000 Euro freuen.

Jeweils 5.000 Euro überreichten die Herren des Vorstandes Dr. Martin Schilling (Vorsitzender), Holger Hürten, Ralf Löbach und Andre Schmeis an:

  • Rundschau Altenhilfe „Die gute Tat“ e.V.
  • „wir helfen“ des Kölner Stadtanzeigers
  • „Weihnachtslicht“ des Generalanzeigers
  • „Lichtblicke“ von Radio Bonn/Rhein-Sieg

Die Wohltätigkeitsaktionen der Tageszeitungen bzw. von Radio Bonn/Rhein-Sieg engagieren sich seit Jahrzehnten und unterstützen mit den gesammelten Geld- und Sachzuwendungen insbesondere Kinder bzw. Jugendliche und Senioren in der Region.
In Kooperation mit den Kommunen und vielen gemeinnützigen Vereinen und Organisationen tragen die Stiftungen dazu bei, Lebens- und Liebenswertes für Groß und Klein zu erhalten. „Wir sind stolz darauf, dass es in jeder Stadt bzw. Gemeinde unseres Geschäftsgebietes eine Form der gesellschaftlichen Selbstorganisation von Bürgern für Bürger gibt. Die Bürgerstiftungen setzen sich fördernd und operativ für das lokale Gemeinwohl ein – auch das wollen wir unterstützen“, so Dr. Martin Schilling.

Über jeweils 2.500 Euro freuten sich somit:

  • Stiftung Benedektinerabtei Michaelsberg
  • Stiftung Troisdorfer Altenhilfe
  • Bürgerstiftung „Wir für Niederkassel“
  • Bürgerstiftung Seelscheid
  • Bürgerstiftung Sankt Augustin
  • Bürgerstiftung Lohmar
  • Bürgerverein Ruppichteroth e.V.
  • Stiftung „Waldfreibad Much“

„Den Verantwortlichen der Stiftungen und Wohltätigkeitsaktionen unserer Tageszeitungen bzw. des Radios gebührt für ihre Arbeit unsere höchste Anerkennung, die wir durch unsere Spende unterstreichen wollen“, erklärte Dr. Martin Schilling im Beisein der entsprechenden Repräsentanten bei der feierlichen Übergabe. „Wir sehen es als unsere Verpflichtung, uns auch um die Menschen zu kümmern, die am Rande der Gesellschaft leben.“

Die Repräsentanten der Spendenempfänger zeigten sich alle hocherfreut und dankten der VR-Bank für die großzügigen Spenden.

Foto v. l.: Vorstandsmitglied Holger Hürten, Jörg Bertram (Radio Bonn/Rhein-Sieg), Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Schilling, Prof. Dr. Ulrich Herkenrath (Stiftung Benediktinerabtei Michaelsberg), Dominik Pieper (Generalanzeiger), Herbert Prömper (Bürgerstiftung „Wir für Niederkassel“), Dr. Ludger Gruber (Bürgerstiftung Sankt Augustin), Christoph Konrad Machens (Stiftung Benediktinerabtei Michaelsberg), Dr. Johannes Schoppmeyer (Bürgerstiftung Sankt Augustin), Elke Reusch und Dr. Ulrich Sprenker (Bürgerstiftung „Wir für Niederkassel“), Ulrike Hanke (Stiftung Troisdorfer Altenhilfe), Werner Kermelk (Stiftung Waldfreibad Much), Ute Baum und Heinz Alefelder (Bürgerstiftung Seelscheid), Helmut Heinen (Rundschau Altenhilfe „Die gute Tat“), Gabriele Willscheid und Susanne Deisenroth (Bürgerstiftung Lohmar), Karl-Heinz Goßmann (Kölner Stadtanzeiger „Wir helfen“), Janine Seuthe (Bürgerverein Ruppichteroth), Vorstandsmitglieder Andre Schmeis und Ralf Löbach

Bildergalerie

Fotos: Quentin Bröhl