Repräsentatives Wohn- und Geschäftshaus in der neuen Mitte von Ruppichteroth

VR-Bank Rhein-Sieg legt Grundstein

13.04.2018

In Ruppichteroth entsteht tatsächlich an einem neuen Standort eine neue Bankfiliale und dies in Zeiten, in denen sich andere Kreditinstitute aus der Fläche zurückziehen. „Dies verdeutlicht einmal mehr unser uneingeschränktes Bekenntnis zur Region“, hob Dr. Martin Schilling, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Rhein-Sieg, in seinen Begrüßungsworten hervor.

Die moderne Bankfiliale wird im Erdgeschoss des neuen Wohn- und Geschäftshauses, welches in der neuen Mitte von Ruppichteroth erbaut wird, untergebracht sein und zwar genau gegenüber der bisherigen Filiale der VR-Bank Rhein-Sieg. Selbstverständlich wird die Geschäftsstelle barrierefrei zugänglich sein und über modernste Technik verfügen. Neben dem Filialteam werden kompetente Ansprechpartner für das Private Banking und die Baufinanzierung direkt vor Ort sein. Insgesamt werden neun Arbeitsplätze und vier moderne Beratungsbüros zur Verfügung stehen, die beispielsweise alle mit einem großen Flatbildschirm ausgestattet sein werden. So kann der Kunde in der Beratung mitverfolgen, wie sich beispielsweise seine aktuelle Vermögensstruktur darstellt.

v. l.: Bürgermeister Mario Loskill, Regionaldirektor Markus Neuber, die Vorstandsmitglieder Ralf Löbach und Andre Schmeis, Maurermeister Schloss, Bauträger Hubert Hülck sowie den Vorstandsvorsitzenden Dr. Martin Schilling und Vorstandsmitglied Holger Hürten

Bei der Bauplanung des Gebäudes wurde Wert darauf gelegt, dass das Wohn- und Geschäftshaus das neue Ortsbild einerseits prägt, andererseits sich aber auch gut in die vorhandene Wohnumgebung integriert. Drei Millionen Euro investiert die VR-Bank in diese Baumaßnahme, deren Fertigstellung für das erste Quartal 2019 geplant ist.

Barrierefreier Wohnraum wird nicht nur in der Geschäftsstelle entstehen, sondern im kompletten Gebäude. So sind alle Etagen bequem über einen Aufzug zu erreichen. Erdwärme sorgt für eine optimale energetische Ausstattung und hält die Nebenkosten niedrig.
In der ersten Etage wird die örtlich ansässige Ärztin Dr. Gudrun Herlach neue moderne Praxisräume beziehen. Damit ist die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum zunächst gesichert. Das Gebäude könnte aber auch Platz für weitere Ärzte bieten.
Die hochwertige Ausstattung und perfekte Lage des Neubaus hat bereits zu starker Nachfrage nach den acht Wohneinheiten zwischen 65 und 95 m² geführt, die von der VR-Bank Rhein-Sieg Immobilien GmbH vermietet werden. Ansprechpartner ist Joachim Kulbach unter der Telefon-Nr. 02295 9205-42.

In Anwesenheit von Bürgermeister Mario Loskill und Bauingenieur Hubert Hülck vom Bauträger HSH Bau GmbH mauerten die Vorstandsmitglieder der VR-Bank Rhein-Sieg Dr. Martin Schilling, Holger Hürten, Ralf Löbach und Andre Schmeis eine Dokumentenrolle zur Grundsteinlegung ein. Diese enthielt die Tageszeitung vom 12. April 2018, den Geschäftsbericht der Bank, eine Urkunde und einen Euro/ Centmünzsatz.
Alle anwesenden Gäste begrüßten das Bauvorhaben, betonten, dass sie sich über solch eine Investition im ländlichen Raum freuen und bedanken sich bei der VR-Bank Rhein-Sieg für deren Investitionsbereitschaft.
Die Räumlichkeiten im heutigen Bankgebäude werden nach dem Umzug der Bankfiliale von den Gemeindewerken Ruppichteroth genutzt.

Weitere Fotos der Grundsteinlegung