Wünsche gehen in Erfüllung

VR-Bank-Mitarbeiter erfüllten Kinderwünsche

20.12.2018

Es ist schon Tradition bei der Jahresabschlussfeier der VR-Bank Rhein-Sieg, dass ein Weihnachtsbaum mit Wunschsternen auf der Bühne steht. Jeder einzelne dieser Sterne stand für einen von fast 60 Wünschen der Kinder des Dr. Ehmann Kinderheims aus Siegburg, die die Banker persönlich erfüllen wollten.

Viele Kinder hatten CDs mit Kinderliedern bzw. die aktuelle „Bravo Hits“ auf ihrem Wunschzettel. Auch warme Socken, Hausschuhe und elektrische Dinge wie Zahnbürsten oder Powerbanks waren dabei. Die Meisten wünschten sich allerdings Gutscheine, um sich nach den Festtagen selber einen Wunsch erfüllen zu können.

Organisiert wurde die Aktion von der Jugend- und Auszubildendenvertretung der VR-Bank. Nach Vorstellung der Aktion im Rahmen der Feier hatte sich schnell eine lange Schlange gebildet. Überglücklich waren Julia Bartscher, Maurice Bock und Phila Natzel als innerhalb von kürzester Zeit die Sterne alle verteilt waren. „Das ist so schön, denn somit können wir jedem Kind ein Weihnachtsgeschenk überreichen“, freuten sich Phila Natzel und Maurice Bock. Die Sterne waren in drei Farben gebastelt worden, die jeweils für den Preis des Geschenkes Pate standen. So konnten die Banker entscheiden, ob Sie für das Geschenk, 10, 15 oder 20 Euro ausgeben wollten.

v. l.: Phila Natzel, Julia Bartscher, Holger Hürten, Ralf Löbach, Bettina Nigg-Schmidt, Kirsten Kedaj, Maurice Bock und Claudia Bonerewitz 

In Begleitung der Erzieherinnen Claudia Bonerewitz, Kirsten Kedaj und Bettina Nigg-Schmidt besuchten drei Kinder des Dr. Ehmann Kinderhauses die Hauptstelle der VR-Bank am Europaplatz in Siegburg. In der Bank standen sie staunend vor einem festlich geschmückten Weihnachtsbaum mit ganz viel liebevoll eingepackten Päckchen. Vollbepackt mit den Geschenken zog die Gruppe zurück zum Kinderhaus. Mit im Gepäck hatten sie noch einen symbolischen Scheck.

Da nicht alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Stern ergattert hatten, konnten Sie im Nachhinein noch eine Spende tätigen. Davon machten viele Mitarbeiter Gebrauch, so dass Julia Bartscher einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 1.325 Euro überreichen konnte.

Die Vorstandsmitglieder Holger Hürten und Ralf Löbach waren sehr erfreut über die Großherzigkeit der VR-Bank-Belegschaft, zeigten sich aber auchdankbar für das Engagement der Mitarbeiter des Kinderhauses, die sich tagtäglich dieser herausfordernden Arbeit mit ganz viel Liebe stellen. Die Geldspenden sollen für pädagogische und therapeutische Maßnahmen eingesetzt werden, die nicht von den Krankenkassen übernommen werden.

Das Dr. Ehmann Kinderhaus betreut schwer und mehrfachbehinderte Kinder. Den Kindern soll ein familienähnliches Zuhause gegeben werden. Man möchte sie betreuen, fördern und pflegen, damit sie sich nach ihren Möglichkeiten entwickeln können. Die Betreuerinnen waren begeistert von der Aktion der Banker und sind sich sicher, dass die Geschenke für strahlende Augen am 22. Dezember beim Besuch des Nikolauses sorgen werden.