Heimische Gewächse für den Klimaschutz

VR-Bank investiert in Nachhaltigkeit

16.03.2021

Sankt Augustin: Die VR-Bank setzt ihr Engagement für Klimaschutz und Nachhaltigkeit mit dem Mitgliederwald nun auch im Stadtgebiet von Sankt Augustin fort. „Vor über acht Jahren starteten wir mit der Idee, für jedes neu gewonnene Mitglied einen kleinen Baum zu pflanzen“ berichtete Holger Hürten, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Rhein-Sieg.

In der Zwischenzeit hat sich die Situation um den Wald dramatisch verschlechtert. Überall im Geschäftsgebiet sieht mal Kahlschlag als Folge des Klimawandels und der rasanten Ausbreitung des Borkenkäfers.

Gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Ralf Löbach und Andre Schmeis traf Holger Hürten mit Jörg Fillmann und Gerhard Pohl, beide Förster vom Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft, und Sankt Augustins Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf zusammen, um dieses wertvolle Projekt zu realisieren.

Auf einer Fläche von circa einem Hektar, welche sich im Besitz der Stadt Sankt Augustin befindet, werden 2.300 Stieleichen, 200 Wildkirschen und 500 Hainbuchen jeweils in einer Größe von 80 bis 120 cm gepflanzt. „Es handelt sich um heimische, standortgerechte Herkünfte, die künftig den Baumbestand auf der Fläche, die von Massenerkrankungen der Waldbestände befallen war, bilden sollen. Der neue Waldbestand soll auch im Klimawandel vital, stabil und widerstandsfähig sein. Der Vorbestand aus Fichte war im vergangenen Jahr vom Borkenkäfer befallen worden und wurde im Spätherbst abgetrieben“, erläuterte Jörg Fillmann. Bürgermeister Dr. Max Leitterstof betonte: „Jeder weitere Baum leistet einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz in unserer Stadt.“

Zum Schutz der Anpflanzung vor Verbiss durch Rehwild wurde die Fläche bereits Anfang des Jahres eingezäunt. Für dieses Projekt, dass auch künftigen Generationen noch die Vorzüge einer Landschaft mit Wald sichern soll, investiert die VR-Bank Rhein-Sieg rund 7.000 Euro für Pflanzen, Pflanzlohn und Einzäunungen.

In den vergangenen Jahren sind bereits „Mitgliederwälder“ in Siegburg, Troisdorf, Lohmar, Seelscheid und Ruppichteroth entstanden.

Foto: v. l. Gerhard Kaspar (Leiter Umweltamt), Jörg Fillmann, Bürgermeister Dr. Max Leitterstorf, Ralf Löbach, Holger Hürten, Andre Schmeis und Gerhard Pohl
Foto: v.l. Gerhard Pohl, Jörg Fillmann, Dr. Max Leitterstorf, Ralf Löbach, Holger Hürten und Andre Schmeis